Uniqlo

Eröffnung: im Jahr 2016
Adresse:
Rosenthaler Straße 42, Berlin
Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in Berlin.
Beschreibung:

Der janpanische Young-Fashion Filialist Uniqlo eröffnet Anfang 2016 die vierte Filiale in Berlin an der Rosenthaler Straße 42. Das Unternehmen wird hier auf die ehemalige Fläche der Trattoira Ossena ziehen, welche die Fläche vorkurzem geräumt hat. Aktuell laufen die Umbaurabeiten für die neue Filiale

Uniqlo steht für unique clothing und ist ein Label der K.K. Fast Retailing einer aus Japan stammenden Unternehmensgruppe des Bekleidungs-Einzelhandels.

Die Unternehmenssparte Uniqlo ist aktuell das Zug fährt des Japanischen Konzerns die Anzahl der Ladenlokale wurde in den letzten 2 Jahren  von 169 auf insgesamt 767 Läden weltweit erhöht. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Label einen operativen Gewinn von 52 Milliarden Yen. UNIQLO hat etwa 30.000 Mitarbeiter und offeriert Markenkleidung im preislich günstigeren Basics-Bereich und ist direkter Konkurrent von Zara, Mango oder gar Hennes & Mauritz.  Für Uniqlo arbeiten unteranderen bekannte Designer wie Philip Lim ode rAlexander Wang oder Jil Sander.

 

Bewertung:

Noch keine Bewertung


Im Umkreis:

Rewe ( im Jahr 2017 )

Rewe eröffnet 2017 einen Supermarkt in Berlin am Litfaß-Platz 4 am ehemaligen Kaiser's Tengelmann Standort.

Sephora ( im Mai - 2017 )

Auch die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland wird im Mai des laufenden Jahres eine neue Filiale der Kosmetikkette Sephora erhalten. Das Unternehmen plant neben der Eröffnung im Mai in Berlin, den Deutschlandweiten Eintritt mit rund 15 Filialen, welche alle samt im Mai eröffnen sollen, weitere Standorte sind dann Köln, Stuttgart, Mainz, München, Düsseldorf, Frankfurt, Oberhausen, Aachen,Wiesbaden und Bonn.

Berlin gilt nach Paris als die beliebstes Stadt Europas und ist somit immer wieder Ziel von Touristen aus aller Welt, kein Wunder das es in diese Stadt immer wieder Labels aus der ganzen Welt verschlägt, welche hier Filialen eröffnen möchten. Gerade der Bereich um den Kuhfürstendamm oder gar am Alexanderplatz ist einer der begehrtesten Hotspots der Stadt für Markenunternehmen. Trendlagen wie am Hakischenmarkt oder an der Friedrichstraße, werden zunehmen beliebter da diese einfach erschwinglicher sind.

Sephora ist im übrigen mit 2.300 Läden in 30 Ländern vertreten und somit eines der größten Kosemetikunternehmen der Welt.

mehr / weniger anzeigen

Palladium CLC ( am 15.05.2017 )

Am 15. Mai 2017 öffnet das Restaurant / Bar "Palladium CLC" am Hackeschen Markt in Berlin seine Pforten.

Morgens wird ab 10:00 Uhr mit einem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet und Frühstück a la Carte gestartet. 

Mittags und abends wird den Gästen verschiedene Gerichte der mediterrane Küche serviert. Bis 22:00 Uhr ist die Küche täglich geöffnet.

Abends verwandelt sich "Palladium, CLC" in eine Location mit Clubcharakter. Hier finden dann verschiedene Veranstaltungen statt wie z. B. Livemusik, DJ Auftritte oder Ähnliches.

Kaufland ( im 2. Quartal 2017 )

Bis zum Frühjahr 2017 wird sich ein Kaufland SB-Warenhaus im Berlin-Carré an der Karl-Liebknecht-Straße niedergelassen haben. Das komplette Center wird bis dahin komplett umgebaut sein und sich in neuem Glaz präsentieren. 

American Vintage ( im 2. Quartal 2017 )

Das aus Frankreich stammende Fashionlabel American Vintage wird aller Voraussicht nach im Frühjahr des kommenden Jahres eine neue Filiale in Berlin-Mitte an der Alten Schönhauser Straße 33/34 eröffnen und sich somit in einer der begeehrtesten Trendlagen der Stadt in frequenter Shopping-Lage präsentieren. Die Nachbarschaft besteht hier u.a. aus den Labels Monki (Hennes & Mauritz) oder gar Friday (Besteller).

American Vintage ist ein Fashionlabel, welches sich vor allem auf Damenmode spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 von Michael Azoulay gegründet und ist seit dem auf Erfolgskurs. Die Kollektionen bekommt die Kunden aktuell vorallem in den Filialen des Labels oder in ausgewählten Modehäusern. Der Erfolg in Berlin hat das Unternehmen veranlasst einen eigenen Store zu etablieren, welcher den direkten Verkauf der Kollektionen fördern soll.

Berlin ist im Internationalen Segment eine der beliebtsten Städte der Welt, die Stadt ist stetig im Wandel und ist im wieder höchstes Expansionsziel Internationaler Labels.

Coffee Fellows ( im Jahr 2018 )

Das aus München stammende Kaffee-Konzept Coffee Fellows wird 2018 in Berlin an am Humbolthafen 3-4 eine neue Filiale eröffnen. Das Ladenlokal wird eine Fläche mit rund 240 Quadratmetern haben und den Gästen neben ausreichend Sitzplätzen auch diverse Kaffeespezialitäten zum verzehr anbieten.

Coffee Fellows hat seine Ursprünge im Jahr 1999 in  München an der Leopoldstraße. Das Unternehmen, welches noch heite von den Eheleuten Tewes in Eigenregie geleitet wird, legte dort den Grundstein für eines der erfolgreichsten Coffee Shop Konzepte in Deutschland das mittlerweile an rund 140 Standorten vertreten ist. Dabei gilt heute noch das Motto "Feet at home", was soviel heißt das jede Coffee Fellows Filiale vom Stil her modern aber auch zugleich gemütlich ist und Wohnzimmerambiente bietet. Der Kunde soll sich wohl fühlen und in der Filiale verweilen.

Mittlerweile ist das Wachstum des Unternehmens auch durch Franchise möglich, Franchisepartner müssen jedoch ausgebildete Barsitas sein um den hohen Anforderungen des Unternehmens zu entsprechen.



Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen




Gemeldet von: Cascado85

Bilder:
Kein Foto
Kommentare