MyTarz

M340o93H7pQ09L8X1t49cHY01Z5j4TT91fGfr
Eröffnung: am 13.01.2018
Adresse:
Klotzbahn 16, 42105 Wuppertal
Telefonnummer: 0202 69818388
Website: Weitere Informationen
Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in & um Wuppertal.
Beschreibung:

Am Samstag, den 13. Januar 2018, lädt MyTarz zur Neueröffnung nach Umzug in die Klotzbahn 16 in 42105 Wuppertal ein.

MyTarz ist ein Bekleidungsgeschäft, in welchem junge Mode für den persönlichen Stil aus Istanbul angeboten wird. Es richtet sich an junge Mädchen und Frauen. Seit Juni 2015 war das Unternehmen von Fatma Özdemir und Rukiye Gül in der Wuppertaler Rathaus Galerie zu finden.

Der Geschäftsname MyTarz stammt vom englischen My für mein und dem türkischen Tarz dür Stil und soll das moderne, aber trotzdem traditionelle Sortiment widerspiegeln.

Wer übrigens meint, dass ein gemeinsames Shoppingerlebnis von muslimischen und nicht muslimischen Mädchen und jungen Frauen nicht möglich ist, wir von MyTarz eines besseren belehrt. Hier reichen sich Moderne und Tradition sprichwörtlich die Hand. Egal ob mit oder ohne Kopftuch. über das umfangreiche Sortiment können kulturelle Tradition zeitgemäß und stylisch neu interpretiert werden. So ist für jeden etwas im Angebot dabei.

Aktuelle Informationen über die Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/MyTarz%20/

Bewertung:

Noch keine Bewertung


Bewertung abgeben:



Im Umkreis:

Fun Fabrik - Entertainment Center ( am 08.06.2018 )

Update: Die Eröffnung findet am Freitag, den 8. Juni 2018 statt.

Aktuelle Informationen über die Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/Fun.Fabrik.Wuppertal


In der Carnaper Straße in Barmen eröffnet voraussichtlich im Mai 2018 das neue "Laserplex" seine Pforten.

Dort findet man ein 1.800 Quadratmeter großes Indoor Entertainment Center. In den Räumlichkeiten befand sich früher der Elektrohändler Ginsberg. 

Angeboten werden hier eine Laser Tag Arena, Adventure Schwarzlicht Minigolf, Räume für Live Escape Games sowie eine kleine Gastronomie.

Wer eine spaßigen Tag erleben möchte ist bei "Laserplex" genau richtig. Das Team der Fun Fabrik freut sich auf deinen Besuch.

Elbe ( am 01.06.2018 )

Am Freitag, den 1. Juni 2018 gibt es in Wuppertal etwas zu feiern. Mit Schnaps, Limo und feinstem Discogewitter wird in der Moritzstraße 14 die "Elbe" eingeweiht.

Ab Montag, den 4. Juni können sich die Gäste dann auf wilde Frühstückskreationen, einem soliden Mittagstisch und töfte Törtchen am Nachmittag freuen. Hinzu kommen wirklich guter Kaffee, Feierabendbiere an der Wupper und auch diverse Spezialitäten für Vegis und Gesundesser. Ob man sein Essen dann in der Elbe zu sich nimmt oder auswärts essen möchte, spielt keine große Rolle.

Die Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/elbewuppertal

mehr / weniger anzeigen

Aldi Nord ( im 4. Quartal 2018 )

Der Filialbetrieb des Lebensmitteldiscounters Aldi Nord an der Küllenhahner Straße ist seit Ostern 2018 geschlossen.

Der Markt, der u.a. von einer Verkaufsfläche von einst 800 m² auf künftig 1.200 m² erweitert werden soll, steht im Abriss und der anschließenden Neubebauung.

Laut Unternehmen, wird mit der Fertigstellung und Neueröffnung im Herbst 2018 gerechnet.

Seniorenresidenz Michaelsviertel ( im 1. Quartal 2019 )

Voraussichtlich Anfang 2019 soll die Seniorenresidenz Michaelsviertel in Wuppertal eröffnet werden.

Im Stadtbezirk Uellendahl-West entsteht ein modernes U-Gebäude mit 80 Einzelzimmern, die sich über vier Etagen erstecken. Die Pflegeplätze sollen sich auf drei Etagen verteilen. Eine geschlossene Demenzstation soll ebenfalls entstehen. Im Erdgeschoss werden Funktionsräume für kommerzielle Dienstleister und eine Cafeteria vorhanden sein.

Wie bereits bekannt wurde, soll die Unternehmensgruppe Alloheim Betreiber dieser Seniorenresidenz werden.

Alloheim ist einer der größten Betreiber von Pflegeeinrichtungen in Deutschland und wurde sowohl 2016 als auch 2017 auf Platz 2 der größten Pflegeheimbetreiber gelistet, denn die Unternehmensgruppe zählt 165 stationäre Pflegeeinrichtungen, 27 Einrichtungen mit Betreutem Wohnen und 17 ambulante Dienste in ihrem Portfolio. Nach eigenen Angaben sind mehr als 15.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Ende 2017 wurde Alloheim vom schwedischen Private-Equity-Unternehmen "Nordic Capital" gekauft.

City Outlet ( im Jahr 2018 )

Im Jahr 2018 sollen nun die ersten 50 von 65 Läden im City Outlet Wuppertal eröffnen, von denen rund 50 % dem Mode-Sektor zu zuordnen sind.

Eine Fertigstellung des kompletten Outlets mit rund 40.000 Quadratmeter Verkaufsfläche ist für 2019/2020 geplant. 

Auf dem Weg zum vollständig fertiggestellten City Outlet Wuppertal wird das Projekt der Öffentlichkeit in regelmäßigen Abständen vorgestellt werden.

Parallel zur Planungs- und Bauaktivität sind die Vermietungsaktivitäten seit Jahresmitte angelaufen, da im Einzelhandel für Entscheidungen über eine Anmietung aktuell eine lange Vorlaufzeit herrscht.

Man ist aktuell schon in intensiven Gesprächen mit potentiellen Markenpartnern, bis jetzt ist jedoch noch nichts konkret. Die Resonanz auf das geplante City Outlet Wuppertal ist jedoch durchweg positiv, da es eine zentrale Lage in der Stadt einnehmen wird und auf Synergien zur Innenstadt und für die Region gehofft wird.

Penny ( im November - 2018 )

Anfang November diesen Jahres öffnete in 42275 Wuppertal eine neue Filiale von Penny seine Türen.

Penny ist ein international tätiger deutscher Lebensmittel Discounter. Penny gehört zur sogenannten Rewe Group. Das Sortiment umfasst meist über 2000 Produkte (je nach Größe der Filiale). Im Angebot sind dabei Brot- und Backwaren, Wurst, Milch- und Molkereiprodukte aber auch Non-Food Artikel. 

Desweiteren gibt es einige Bio-Artikel, die ausnahmslos der Europäischen Öko- Verordnung entsprechen. Neben Lebensmitteln vermittelt Penny außerdem Reisen und dient als virtueller Mobilfunkanbieter im Netz der Telekom. 

Penny hat eine Sparkarte, die dem Kunden personalisierte Angebote bringt. In der Penny App gibt es auch einige Coupon Aktionen um Geld zu sparen. 

An jeder Penny Kasse kann ganz einfach bei einem Einkauf Bargeld (ab einem gewissen Einkaufswert) abgehoben werden, sowie Online Einkäufe bar an der Kasse bezahlt werden können. 

 

Sparkasse ( im Jahr 2019 )

Die Sparkasse Wuppertal will im ersten Halbjahr 2019 ein neueres modernes Gebäude im ehemaligen KÖBO-Haus am Döpperberg errichten. Die beiden unteren Etagen wurden angemietet und sollen in ein neues und kundenfreundlicheres Konzept mit Treue-Welt-Shop umgestaltet werden.

Dafür wird die Filale an Kipdorf geschlossen und die Filale  am Islandufer in ein reines Beratungscenter umfunktioniert. Nur die Gewerbekasse und der Safe bleiben am Islandufer erhalten.

Ingesamt möchte die Sparkasse Wuppertal kundenfreundlicher werden und bietet ab Sommer 2018 Montags bis Freitags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr Termine an. Jeder Sparkassenkunde kann also nun einen Beratungstermin vereinbaren, der seinen Wünschen entspricht, was den Berufstätigen natürlich sehr entgegenkommen dürfte.

Aber auch der "modernen Zeit" möchte die Sparkasse mehr Rechnung tragen und will sich auch ab Sommer 2018 mehr in der digitalen Welt präsentieren.

Kunden können sich dann über Facebook, WhatsApp, Instragramm und Twitter mit ihrer Filiale in Verbindung setzen.

Lidl ( im 4. Quartal 2018 )

Lange wusste man nicht, was mit dem ehemaligen Sportplatz an der Nevigeser Sttraße  in Wuppertal - Langerfeld geschehen soll.

Nun steht es fest.

Einen Teil hat die Stadt Wuppertal verkauft,  mit dem Verkaufserlös soll die neue Sporthalle für die Schulen finanziert werden

Der Dicounter Lidl hat den Zuschlag für das Grundstück bekommen, er plant dort bis Einde 2018 einen neuen Markt zu eröffnen.

 

Kaufland ( im 4. Quartal 2018 )

Nachdem schon zweimal verschoben, soll es nun endlich weitergehen mit dem Bau des Kaufland in der Kaiserstraße 39, 42329 Wuppertal.

Geplant war der Bau eigentlich erstmals Ende 2014, wurde dann auf Ende 2015 verschoben. Dann blieb der  Bauplatz beim ehemaligen „Gebhard-Gebäude “  lange Zeit brach liegen. Nun soll es doch weitergehen.

Mit den Aushubarbeiten soll in der ersten Julwoche 2017 begonnen werden.

Geplant ist, dass mit dem Rohbau im September 2017 angefangen werden kann.

Die Eröffnung des neues Kaufland soll gegen Ende 2018 erfolgen.

Post Boutique Hotel am Kolk ( im 3. Quartal 2018 )

Aus dem alten Postgebäude am Kolk wird nun über 3 Etagen das

Post Boutique Hotel am Kolk

Somit wird, zumindest teilweise, ein Teil des großen Gebäudes genutzt.

Arnt Vesper, der auch ein Golfhotel gleichen Namens in Sprockhövel besitzt und der Besitzer der Postgebäudes, die Cosima GmbH, haben am 13.Oktober 2016 den Vertrag unterschrieben.

Das Hotel soll auf drei Etagen des großen Postgebäudes untergebracht sein. Noch ist jedoch nicht klar, was mit den restlichen Flächen des Gebäudes geschieht.

Geplant ist die Eröffnung für den Herbst 2018.

 

Geschäftshaus Döppersberg ( im 3. Quartal 2018 )

Bis Ende 2018 entsteht vis-a-vis des Wuppertaler Hauptbahnhof das neue Geschäftshaus am Döppersberg. Seit Frühjahr 2015 laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren, wobei die entgültige Fertigstellung für das Jahr 2018 geplant ist.

Fakten zum Geschäftshaus Döppersberg:

  • Primark wird Ankermieter
  • 500 neue Arbeitsplätze entstehen
  • Rund 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche

 

Die Resonanz gegenüber der Bekanntgabe des Ankermieters war allgemein negativ. Eine Umfrage ergab, dass sich über 80 % der Bürger gegen die Eröffnung vom Textil-Discounter Primark auf dem Döppersberg aussprechen.

Fließender Übergang vom Bahnhof zur City

Eine oberirdische Fußgänger- und Geschäftsbrücke, bespickt mit Geschäften und Restaurants, wird fortan die Verbindung zwischen Hauptbahnhof und City darstellen. Der alte Fußgängertunnel wird abgerissen. Das neue Bahnhofsareal wird fortan über zwei Ebenen verfügen:

Die obere Ebene führt zum Busbahnhof und den Gleisen, wird durch ansprechende Gastronomieeinrichtungen begleitet.

Die untere Ebene wird einige Läden und das neue Geschäftshaus beherbergen und durch die Bahnhofshalle ebenfalls zu den Gleisen führen.

Zudem werden 400 neue Parkplätze entstehen, die auf kürzestem Wege zu den Gleisen, in das neue Geschäftshaus und die Innenstadt führen. Die vielbefahrene B7 wird umgebaut tiefergelegt, was nicht nur zu einer verminderten Wahrnehmung führen soll, sondern auch die Verkehrsführung verbessern soll.

Weitere potenzielle Mieter wurden bislang nicht öffentlich bekanntgegeben, werden im Lauf der Zeit jedoch von uns ergänzt.



Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen


Gemeldet von: Olympia3000

Bilder:
Kein Foto
Kommentare