Bree

M340o93H7pQ09L8X1t49cHY01Z5j4TT91fGfr
Eröffnung: am 23.03.2017
Adresse:
Spiegelgasse , 1010 Wien
Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in & um Wien.
Beschreibung:

Das aus Norddeutschland stammende Taschenlabel Bree wird am 23. März diesen Jahres einen rund 70 Quadratmeter großen Laden in der Spiegelgasse in Wien eröffnen. Es ist dann bereits der zweite Store des Unternehmens in Österreich.

Der neue Store wird ebenfalls im neuen Storeretail-Konzept erstrahlen, welches vorallem auf Kunden mit hohem Anspruch abzielt. Hier gilt vorallem die harmonisch abgestimmte Einrichtung, welche vorallem als natürlichen Holzfarben, einen Sitzbereich mit Ledernsesselen und stimmigen Bildern an den Wänden aufwartet und somit zum verweilen einlädt. Vorrangig verkauft Bree Taschen, welche in den modernen Regalsystemen und auf Tischen ausgelegt und mit einer modernen Beleuchtung gekonnt in Szene gesetzt werden.

Das neue Ladenlokal eröffnet ebenfalls mit der neuen Kollektion für den Sommer 2017. Bree ist als Unternehmen in mehr als 20 Ländern der Welt vertrete, insgesamt betreibt das Unternehmen über 500 Verkaufsflächen und mehrere Point of Sales. Neben dem Stationären Geschäft gibt es ebenfalls einen Online-Laden!

 

Bewertung:

Noch keine Bewertung


Bewertung abgeben:



Im Umkreis:

StoreBox ( am 15.05.2018 )

Wer etwas auszulagern hat und zu Gewogenheit für das Selfstorage neigt, wird sich über eine neue Möglichkeit der Unterbringung an der Schäffergasse (Wieder Hauptstraße) freuen.

StoreBox startete unter dieser Adresse gegen Mitte Mai 2018.

Gelagert werden kann so gut wie alles (Explosivstoffe und Brandgefährliches sind natürlich ausgeschlossen), in der Regel sind die Selfstorage-Standorte tagtäglich und rund um die Uhr zugänglich.

Das Lagergut ist bestens gegen allerlei witterungsbedingte Unbill geschützt, in videoüberwachten Räumlichkeiten obendrein gut gesichert und versichert.

Mehr auf der Website des Anbieters, die hier gut sichtbar verlinkt ist.

Fat Monk Deli Bowl ( am 03.05.2018 )

Der "fette Mönch" residiert seit Anfang Mai 2018 am Wiener Europa Platz und bietet Köstlichkeiten, die vorwiegend als gesund gelten und kaum zu einer Buddha-Figur führen dürften  - es sei denn, man vertilgt die Speisen tagtäglich kübelweise.

www.facebook.com/FatMonkVienna/

mehr / weniger anzeigen

Shokudo Kuishimbo ( am 15.05.2018 )

Mit dem Shokudo Kuishimbo eröffnete gegen Mitte Mai 2018 ein neues japanisches Restaurant in Wien.

www.facebook.com/Shokudo-Kuishimbo-183193359067175/

Peter Pane ( am 12.05.2018 )

AKTUALISIERUNG

Der erste Wiener Ableger der deutschen Systemgastronomie hat etwas auf sich warten lassen, statt Februar 2018, wie angenommen, wurden es bis zur Eröffnung gute drei Monate später. Peter Pane ist am 12. Mai 2018 an den Geschäftsstart gegangen.


Zwischen den 15. und 28. Februar 2018  eröffnet die norddeutsche Burgerkette Peter Pan seine erste Filiale in Österreich. Zu finden wird sie in Wien in der Mariahilferstraße 127 zu sein.

Hema ( am 26.04.2018 )

Nicht nur Tulpen kommen aus Amsterdam, auch die niederländische Kaufhauskette Hema hat in der Stadt der Grachten ihren Sitz.

Der Discounter ist nun auch in Wien, residiert seit 26. April 2018 an der Mariahilfer Straße 71.

An der Glasfront des Eingangsbereichs steht auf einem großen Plakat unübersehbar zu lesen: "Schönes aus Amsterdam für jeden Tag."

Hema ist, mit Verlaub, eine Billiglinie, mutet an wie ein Mix aus Woolworth und Tedi. 

Das Angebot ist recht bunt, von Wohnaccessoires über holländische Süßwaren, Lebensmitteln, Schreibwaren, Kosmetika und auch Babykleidung ist eine Menge zu finden.

Hema lässt, so wird versichert, alles Warenangebot in eigener Regie produzieren.

Kein Wunder, das Unternehmen betreibt mittlerweile gut 700 Filialen in sieben Ländern, das bringt hohen Absatz; in deutschsprachigen Staaten steuert man 1-A-Lagen an, abgelegene Standorte sind derweil eher verpönt.

Hergestellt wird im exklusiven Auftrag der Firma in Ländern wie China, Vietnam und der Türkei.

Die holländische Kaufhauskette hat mit der Eröffnung in Wien ihre österreichische Premiere gefeiert, nicht nur an der Mariahilfer Straße, Tage zuvor startete man bereits mit einem weiteren Geschäft am Westbahnhof.

Für die Statistiker: der Laden an der Mariahilfer Straße (im Slama-Haus) bietet eine Verkaufsfläche von 760 m², die Märkte offerieren eine hohe Sortimentsvielfalt, etwa 10.000 verschiedene Artikel stehen meist im Angebot.

Roomz Hotel ( im Juni - 2018 )

Mit einem stolzen Angebot von 365 Zimmern und Suiten, welche sich an Freizeit- und Geschäftsreisende richten, eröffnet im Juni 2018, in einer zentralen Lage am Verkehrsknotenpunkt Praterstern, das neue roomz Hotel.

Das Roomz Vienna Prater in der Bruno-Marek-Allee 30 möchte auch am dritten Standort nach am Wiener Gasometer und im Messe-Quadrant von Graz.das Motto "Business Class zum Economy Preis" verfolgen. Dies lässt sich bereits bei der Zimmergröße erkennen, denn diese beginnen ab großzügigen 20 Quadratmeter und sind (natürlich) mit moderner technischer Ausstattung wie IP-TV ausgestattet.

Auf 40-Zoll-Flachbildschirmen können dann über 40 internationale Programme empfangen werden. Dazu gibt es Schallschutzfenster und eine kostenlose und unbeschränktes W-Lan Internetverbindung. Neben den Zimmern bietet das Haus ein Restaurant mit einer rund um die Uhr geöffneten Bar, einen Sauna und Fitnessbereich, sowie fünf Tagungsräume.

Gästen wird zum Beispiel auch ein Online Check-In, ein Business Check-In, die kostenlose Stornierung bis 18 Uhr, oder eine Buchung auch ohne Kreditkarte angeboten. Informationen über die Internetseite.

Imperial Shop Vienna & Hofburg Info Center ( am 26.04.2018 )

Am Donnerstag, den 26. April 2018, um 16 Uhr, wird der Imperial Shop Vienna & Hofburg Info Center am Heldenplatz offiziell eröffnet. Der offizielle Betrieb -und somit zugänglich für Gäste und Besucher der Hofburg- wird am Folgetag ab 9 Uhr aufgenommen.

Zur Eröffnung, zu welcher nur geladene Gäste Eintritt haben, sprechen zum Beispiel die Generaldirektorin KHM-Museumsverband, der Geschäftsführer oder auch ein Entsandter aus dem Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

Der Imperial Shop Vienna bietet den Besuchern fortan eine hervorragende Selektion feinster Wiener Souvenirs und kulinarischer Genüsse. Der Shop ist also idel für diejenigen, die ein hochwertiges Andenken an Wien und/oder ein kleines Stück der österreichischen Hauptstadt mit nach Hause nehmen möchten. Ob für sich selbst oder als Geschenk und Mitbringsel.

Im Hofburg Info Center kann zum Beispiel zum Einstieg des Besuches der Hofburg der Reichtum an Gebäuden, Schätzen und Objekten kennengelernt werden. Die Hofburg ist die ehemalige Kaiserresidenz in Wien.

 

LIDL ( im Jahr 2018 )

Der Lebensmittel Discounter eröffnet in Wien in der Wiedner Hauptstraße 15 eine neue Filiale.

& Other Stories ( im Jahr 2018 )

Das aus Schweden stammende Modeunternehmen Hennes & Mauritz wird voraussichtlich im laufenden Jahr eine neue Filiale des Konzeptes & Other Stories in Wien an der Kärtner Straße 7 eröffnen. Das Unternehmen hat sich diesbezüglich ein Ladenlokal mit rund 600 Quadratmetern Verkaufsfläche gesichert, welche sich über 3-Ebenen erstreckt.

Damit wird sich die künftige & Other Stories Filiale in bester Einkaufsstraße von Wien befinden, in der näheren Umgebung befinden sich Filialisten wie Zara, Apple und viele weitere Unternehmen.

Mit der Vertriebslinie & Other Stories setzt Hennes & Mauritz konsequent die Expansion des Labels fort und baut somit auch das Filialnetz weiter aus. Neben Standorten in Köln, Düsseldorf oder gar Berlin ist auch die Österreichische Hauptstadt Wien ein wichtiges Ziel in der Europäischen Expansion.

Dabei richtet sich & Other Stories ausschließlich an Junge Frauen bzw. Frauen mittleren Alters. Das Label setzt dabei bewusst auf einen verspielten Ladenbau und moderne Kollektionen.

Clever Fit ( im Jahr 2018 )

In der Mariahilfer Straße in Wien eröffnet demnächst das Fitnessstudio "Clever Fit" seine Pforten.

Die Fitnesskette betreibt bisher europaweit an die 369 Studios. Und es werden stetig mehr. Das erste Studio öffnete im Jahr 2004 in München. Mittlerweile ist sie die standortstärkste Fitnesskette in Deutschland. Trainiert wird hier nur an den modernsten Fitnessgeräten. Wer etwas für seine Gesundheit und für seine Fitness machen möchte, ist hier genau richtig. Durch die flexiblen Öffnungszeiten sollte es jedem möglich sein, seinen Körper in Form zu bringen.

"Clever Fit" bietet dir ein vielfältiges Trainingsangebot. Dazu gehören das Cardiotraining, Gerätetraining, Functionaltraining, Power Plate, TRX Training, Cyber Cycling usw.

Wer gerne in der Gruppe trainiert, der kann auch an verschiedenen Kursen teilnehmen. Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, besteht die Möglichkeit erst einmal an einem unverbindlichen und kostenlosen Probetraining teilzunehmen.

Im Wellnessbereich steht den Mitgliedern noch ein Solarium und Massageliegen zur Verfügung.

Manufactum ( im 4. Quartal 2018 )

Manfactum, dasdeutsche Handelsuntenehmen für Textil, Heimprodukte und Lebensmittel aus dem Retro Bereich, genaugenommen, meist alt wirkende, aber Qualitätswaren aus den früheren Jahren, teils auch neu interpretiert.

Eröffnung ist voraussichtlich im Herbst 2018.

Hotel Mooons ( im Jahr 2018 )

Hotel Mooons eröffnet Anfang 2018 in Wien, Wiedner Gürtel 16 gegenüber dem neuen Hauptbahnhof.                                                                                                                                     

Hotel mit 170 Zimmer im hochwertigen Design einem internationalem Restaurant mit Garten.Sie werden eine spektakuläre Roof Bar finden und ein Fitnessstudio mit sensationellem Ausblick! Die Fassade des Hotels lässt Sie sicher neugirig werden und wird Sie nicht enttäuschen.Alle Zimmer sind hochwertig und elegant eingerichtet! Das Hotel ist auch für unvergessliche Events geeignet in zentraler Lage. 

Andaz Am Belvedere Vienna ( im Jahr 2019 )

Bis zum Frühjahr 2019 soll das Boutiquehotel Andaz am Belvedere fertiggestellt sein. Konkret ist das Hotel gegenüber dem 21er Haus (früher Museum für Moderne Kunst)  und dem Schweizergarten, neben den Parkapartments am Belvedere geplant.

Das Andaz Vienna wird 300 Zimmer, einen 2.200 m² großen Konferenzbereich inklusive 700 m² Ballsaal haben. Das Hotel wird in zwei Baukörpern angeordnet sein, die mit verschachtelten Brücken miteinander verbunden sind, und sich im Erdgeschoß eine großzügige Lobby teilen. Ein großer SPA- und Fitnessbereich im 4. und eine  Skybar im 16. Obergeschoß auf 60 Metern Höhe runden das Angebot ab.

In Anlehnung an den Feld- Und Bauherrn Prinz Eugen (er baute auch das Schloss Belvedere), soll man als Gast im  Andaz Vienna künftig in die zeitgenössische lokale Kunst, sowie in die Geschichte des Ideengebers und der Stadt Wien eintauchen.

Das Hotel wurde von Stararchitekt und Pritzker Preisträger Renzo Piano entworfen. Für das Interior Design des Hotels zeichnen Claudio Carbone und Gabriel Kacerovsky verantwortlich.

 



Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen


Gemeldet von: Cascado85

Bilder:
Kein Foto
Kommentare