Burger Haus

M340o93H7pQ09L8X1t49cHY01Z5j4TT91fGfr
Eröffnung: am 21.04.2017
Adresse:
Berliner Straße 52, 65428 Rüsselsheim am Main
Telefonnummer: 06142794361
Website: Weitere Informationen
Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in & um Rüsselsheim am Main.
Beschreibung:

Ab Freitag, dem 21. April 2017 bekommt ihr leckere Burger im neuen Burger Haus in Rüsselsheim am Main.

Bewertung:

Noch keine Bewertung


Bewertung abgeben:



Im Umkreis:

Treff3000 ( am 19.04.2018 )

In der Bürgermeister-Klingler-Straße 23a in Mörfelden-Walldorf feiert am Donnerstag, den 19. April 2018, eine neue Filiale von Treff3000 Neueröffnung.

Das Unternehmen TREFF Discount GmbH ist eine Tochtergesellschaft der EDEKA Südwest und ist mit über 160 Filialen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Bayern aktiv. Das Konzept sieht neben Markenprodukten zu Dauerniedrigpreisen auch wöchentlich wechselnde Sonderangebote mit Lebensmitteln und Nonfood-Artikeln vor.

 

Smokers World ( am 14.04.2018 )

Am Samstag, den 14. April 2018, lädt Smokers World zur Neueröffnung in die Rüsselsheimer Straße 23 in Kelsterbach ein.

Smokers World lädt alle herzlich dazu ein, die Eröffnung mitzufeiern! Um 10:00 Uhr gehen die Türen auf, Snacks und ein kleiner Umtrunk sind dann vorbereitet. Ebenso wird es laut Ankündigung einige Souvenirs geben, so dass die Eröffnungsfeier ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird.

Das Fachgeschäft bietet Zigarren, E-Zigaretten, Pfeifen & Pfeifentabak, außergewöhnliche Spirituosen, Raucherzubehör und natürlich auch Zigaretten an.

Webseite und Facebookseite sollen demnächst online gehen.
 

 

 

Aldi Süd ( am 16.04.2018 )

Der Lebensmitteldiscounter Aldi Süd gestaltet seinen bestehenden Filialbetrieb an der Niederhofheimer Straße um und modernisiert.

Das Ladenlokal wird voraussichtlich am 16. April 2018 ab 8 Uhr Wiedereröffnung begehen.

mehr / weniger anzeigen

Shoe 4 You Schuhgeschäft ( am 22.03.2018 )

Die Schuhhandelskette Shoe 4 You feierte am 22. März die Wiedereröffnung der Filiale in Bischofsheim. Bis zum 7. April erhalten alle Kunden 20 Prozent Rabatt auf alle Artikel der Filiale. 

Penny Markt ( im 4. Quartal 2019 )

Kurzfristig keine allzu gute Nachricht für die Bewohner rund um die Rudolf-Dyckerhoff-Straße: der Lebensmitteldiscounter Penny wird seinen Markt an der Hausnummer 3 am 31. Januar 2018 schließen.

Nicht für immer, aber immerhin für eine recht lange Dauer. Denn das beherbergende Haus des Supermarktes steht vor dem Abriss, schon jetzt sind lautstarke Arbeiten gut vernehmbar.

Nach dem Abriss soll umgehend ein neues Gebäude entstehen; Penny, das wird versichert, soll dann auch wieder einziehen.

Allerdings wird es bis dahin dauern, etwa achtzehn Monate stehen im Raum, das wäre im Herbst unter Umständen auch Spätherbst 2019.

Naiv - Craft Beer Bar & Shop ( im März - 2018 )

Naiv, in Frankfurt schon seit Jahren fast schon eine Institution an der Fahrgasse, kommt mit einem Ableger nach Mainz an die Rheinstraße. Eröffnet werden soll irgendwann gegen Mitte bis Ende März 2018, auf den Tag genau weiß man das seitens der Betreiber noch nicht.

In Frankfurt ist das Naiv fast schon Kult unter den Bierliebhabern: Dutzende von Craft Beers stehen zur Auswahl, beste Spirituosen bietet der Ausschank, eine gute Küche wird angeboten, Bier kann im Shop gekauft werden, es gibt Verkostungen und Braukurse. Da lacht selbst die Leber, wenn man den Konsum nicht übertreibt.

Und nun darf sich bald die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt über den edlen Gerstensaft und die weiteren positiven Umstände des gastronomischen Konzepts freuen.

FUSSPFLEGEmeister ( am 31.03.2018 )

Fußpfleger Ron Meister erfüllt sich seinen Traum vom eigenen Unternehmen und eröffnet am Samstag, dem 31. März 2018 sein neues Nagelstudio mit dem Namen FUSSPFLEGEmeister in Erzhausen.

Bei einem kleinen Umtrunk können Kunden und welche, die es noch werden wollen, die neuen Praxisräume aus der Nähe einmal anschauen. Die Einweihungsfeier beginnt etwa gegen 13 Uhr.

Der zertifizierte Fuß- und Handpfleger Ron Meister bietet neben der normalen Handpflege und kosmetischen Fußpflege noch weitere Behandlungen wie zum Beispiel medizinische Fußpflege, Fußmassagen sowie Maniküre und Pediküre (mit Shellac) an. Die Fußpflege galt früher als Luxus und nur einer privilegierten Minderheit vorbehalten. Dies hat sich jedoch über den Lauf der Zeit geändert und ist heute Standard und Teil der Gesundheitsvorsorge und gewinnt weiterhin zunehmend an Bedeutung. Gerade in der aktuellen Zeit muten wir unseren Füßen jede Menge zu, durch langes Stehen und viel zu engem Schuhwerk tritt eine Überbelastung auf. Die Folgen sind Deformationen, Hühneraugen oder eingewachsene Nägel. Hier setzten die Behandlungen mittels Fußpflege an.

Nahversorgungszentrum Heiligkreuzareal ( im 4. Quartal 2018 )

Seit September 2017 wird in der Hechtsheimer Straße im sogenannten "Heiligkreuzareal" in Mainz gebaut. Entstehen soll ein Einkaufs- bzw. Nahversorgungszentrum, das Ende 2018 / Anfang 2019 eröffnen soll, sofern keine Komplikationen auftreten.

Verantwortlich für dieses gigantische Projekt sind die in Mainz ansässige Firmengruppe Richter und die niederländische Ten-Brinke-Gruppe. Insgesamt werden rund 100 Millionen Euro investiert.

Bereits 2003 hat das bekannte IT-Unternehmen IBM diesen Standort verlassen. 11 Jahre später, also 2014, brachte die Stadt einen städtebaulichen Rahmenplan auf den Weg. In diesem ging es u. a. um "bezahlbaren Wohnraum". Daher werden neben dem Nahversorgungszentrum zwischen 2.000 und 2.500 Wohnungen entstehen, von denen ca. 25 % Sozialwohnungen werden sollen.

Hinzukommen zwei Kitas und ein Gewerbegebiet mit einem Bürogebäude und sonstigen Gewerbeflächen. Das Nahversorgungszentrum soll eine Größe von ca. 5.000 Handels- und Gastronomiefläche haben. Die Wohnungen kommen auf rund 19.000 m² Fläche.

Da man das Heiligkreuzareal als Großprojekt bezeichnen kann, wurde natürlich auch ein Begrünungskonzept mit diversen Grünanlagen und Spielplätzen erstellt.

Wer in das Nahversorgungszentrum einziehen soll, ist aktuell allerdings noch nicht bekannt.

Hampton by Hilton ( im 4. Quartal 2018 )

In Frankfurt am Main an der Thea-Rasche-Straße 4 entsteht direkt am Frankfurter Flughafen im Stadteil Gateway Gardens das Hotel Hampton by Hilton. Der Baubeginn des neuen Etablisments ist für Anfang 2017 geplant mit einer Eröffnung wird im vierten Quartal 2018 gerechnet.

Das Hotel wird eine Geschössige Fläche von rund 10.820 Quadratmetern aufweisen und einer drei Sterne Kategorie entsprechen. Auf insgesamt acht Obergeschossen werden sich rund 196 Zimmer wieder finden und auf zwei Untergeschossen eine Tiefgarage mit bis zu 31 Einstellplätzen.  Im Erdgeschoss ist ein groß angelegter Frühstücks- sowie Aufenthaltsbereich geplant, wo u.a. ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie verschiedene Snacks für die Gäste angeboten werden.

Mit Hampton by Hilton hat die Hotelkette das mittelwelte zehnte Hotel in Deutschland in der Planung und verstärkt somit die Präsens am Deutschen Hotelmarkt. Die Lage am Frankfurter Flughafen, welcher zugleich Deutschlands größter Flughafen ist, ist zu dem bestechend.

WonderWaffel ( im März - 2018 )

In Mainz an  der Lotharstraße 18-20 wird voraussichtlich März des kommenden Jahres eine neue Filiale von WonderWaffel eröffnet. Das 2012 in Berlin gegründete Konzept bietet über 250 Waffel-Kombinationen und ist in der Hauptstadt der Renner und Promi-Hot-Spot schlechthin.

tegut ( im Jahr 2019 )

Der Lebensmittelhändler Tegut wird sich mit einer neuen Filiale in Mainz niederlassen. Nach den Eröffnungen der Märkte am Bahnhof “Römisches Theater” sowie im Stadtteil Finthen wird dies bereits der dritte Markt im Stadtgebiert sein. 

Niederlassen möchte sich die in Fulda beheimatete Tochter der Schweizer Unternehmensgruppe Migros direkt am Heiligkreuzareal, nahe des Heiligkreuzwegs, im Stadtteil Weisenau. Finden werden die Kunden hier neben vielen frischen Lebensmittel aus der Region auch Artikel aus den Bereichen Getränke und Drogerie. 

 

Kulturzentrum KUZ 2.0 ( im Jahr 2018 )

Nach erfolgreichen Umbau und Sanierungsmaßnahmen eröffnet in der Dagobertstraße in Mainz voraussichtlich 2018 das neue Kulturzantrum "KUZ 2.0" seine Pforten.

Hier sollen zukünftig kulturelle Veranstaltungen stattfinden.

me and all Hotel ( im 4. Quartal 2018 )

Ende 2018 errichtet die Lindner Hotel Gruppe ein neues "me and all Hotel" in Mainz an der Binger Straße in Richtung Hauptbahnhof. Das Hotel hat 160 Zimmer und einen Wellness- und Fitnessbereich.

Klinikum ( im Jahr 2019 )

In Höchst eröffnet voraussichtlich im Sommer 2019 das neue Krankenhaus seine Pforten.

Momentan befindet sich das sechsgeschossige Krankenhaus noch im Bau. Es soll über eine Nutzungsfläche von 35.000 Quadratmeter verfügen. Die Investition beträgt dabei eine stolze Summe von 250 Millionen Euro, die sich die Stadt und das Land Hessen (55 Millionen) das Projekt kosten lassen.

Rund 2.000 Mitarbeiter sollen sich dann zukünftig um 35.000 stationäre und 80.000 ambulante Patienten pro Jahr kümmern. Die Klinik bekommt 11 Operationssäle, ca. 666 Betten, davon 61 ITS-Überwachung- und 40 Tagesklinikbetten.

Die Zweibettzimmer sind zukünftig 23 Quadratmeter groß, sodass man jetzt das hintere Bett auch bequem rausschieben kann.

Parkplätze stehen der Klinik tagsüber auch genügend zur Verfügung, denn das Parkhaus bietet 400 Plätze, die tagsüber von der Klinik und nachts von Anwohnern genutzt werden sollen.

Das Gebäude soll knapp 24 Meter hoch werden und kann aufgrund seines zukünftigen Angebotes klar als "Super-Klinik" bezeichnet werden.

Einkaufsquartier Ludwigsstraße Mainz ( im 3. Quartal 2018 )

Einkaufsquartier Ludwigsstraße Mainz - diesen Namen wird das sich in Planung befindende EKZ tragen, das im Herbst 2018 in der Mainzer Ludwigsstraße entstehen soll.

 

Hier ein paar Fakten:

 

  • Verkaufsfläche: 26.500 Quadratmeter
  • Shops: 100
  • Verkaufsebenen: 4
  • Parkplätze: 350
  • Arbeitsplätze: 700
  • Investitionsvolumen: 200 Millionen Euro

 

Ob das Einkaufsquartier letztendlich über die angepeilten 26.500 Quadratmeter Verkaufsfläche verfügen wird, steht noch in den Sternen. Ausschlaggebend dafür ist der sogenannte China-Pavillon, der sich vor dem Karstadt-Gebäude befindet und trotz intensiver Verhandlungen mit dem Betreiber ECE nicht zum Verkauf stehe.

 

Befindet sich das Karstadt-Grundstück schon seit einigen Jahren in der Hand von ECE, werden für das Einkaufszentrum noch einige weitere Grundstücke benötigt. Dies ist mitunter auch ein Grund dafür, dass sich die Pläne in diesem Maße verzögern.

 

 

 



Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen




Gemeldet von: tom189

Bilder:
Kommentare