Antica Roma

Eröffnung: am 11.01.2017
Adresse:
Nieder Rosbacher Straße 11, 61191 Rosbach vor der Höhe
Telefonnummer: 060038285055
Website: Weitere Informationen
E-Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 11:30 - 14:30 Uhr und 17:30 - 23:30 Uhr

Sa: 11:30 Uhr - 23:30 Uhr

So: 11:30 Uhr - 22:00 Uhr

Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in Rosbach vor der Höhe.
Beschreibung:

Am kommenden Mittwoch, den 11. Januar öffnet das Antica Roma in Rosbach seine Türen. Das Restaurant bietet dabei italienische sowie spanische Spezialitäten auf seiner Speisekarte an.

Ab 11:30 Uhr startet der Service, der neben dem Ladenlokal noch einen Liefer- und Partyservice bereit hält. Selbst Speisen zum Mitnehmen stellen kein Problem dar. Auf dem Webauftritt können problemlos Tische reserviert werden oder aber auch in Ruhe die Speisekarte durchgeblättert werden.

Ein weiteres Highlight stellen auch die täglich selbstgemachten Nudeln dar.

Bewertung:

Noch keine Bewertung


Im Umkreis:

Privatpraxis am Riedberg ( am 01.03.2017 )

Am 1. März 2017 startet an der Ernst-Abbe-Straße 2 die Privatpraxis am Riedberg.

In diesen Räumen werden die beiden Ärzte Dr. Matthias Kaul und Dr. Umer Hameed ihren Beruf ausüben.

Hameed ist Allgemeinmediziner, Kaul Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin.

Die Bezeichnung "Privatpraxis" bezeichnet ausdrücklich, dass Kassenpatienten nicht behandelt werden.

Mag hart klingen, ist aber so. Auf Kommunikationsplattformen wird ob dieses Umstandes  bereits heftig auf die beiden Weißkittel eingedroschen, zumal Frankfurts neuer Stadtteil Riedberg mit niedergelassenen Ärzten unterversorgt ist.

Freilich sollt man bei den Missfallenstiraden auch in Betracht ziehen, dass zumindest Matthias Kaul, soweit die Angaben stimmen, 1953 geboren ist.

Mit dem 65. Lebensjahr erlischt für Ärzte die Kassenzulassung, eine entsprechende Abrechnung ist dann rechtlich nicht mehr möglich, solche Mediziner können nur noch gegen direkte Barleistung ihre Dienste anbieten.

 

Wie bereits erwähnt, die Arztpraxis kann nur von Privatversicherten oder Selbstzahlern genutzt werden.

Beide Mediziner unterhalten bereits Praxen, Umer Hameed in der Höchster Bolongarostraße, Matthias Kaul im nahen Taunus.

Easy Fitness ( im Jahr 2017 )

In Bad Homburg eröffnet die erfolgreiche Fitnesskette "Easy Fitness" ein weiteres Studio.

Trainiert wird nur an hochqualifizierten Fitnessgeräten. Das vielfältige Trainingsangebot und die professionelle Betreuung lädt alle ein ihren Körper fit zu halten.Ob jung oder alt ,es ist für jeden was dabei.

Zum Trainingsangebot gehören das Cardiotraining, Vibrationstraining, Zirkeltraining, Freihanteltraining, Functionaltraining und die Wassermassage. Anstonsten stehen einem noch die Solarien und die Massageliegen zur Verfügung.Hier kann man entspannen und relaxen.

In Deutschland, Österreich und Spanien betreibt Easy Fitness an die 100 Studios. Als Mitglied kannst du in allen Studios in jeder Stadt trainieren.

Um dir einen ersten Eindruck zu verschaffen, besteht die Möglichkeit erst einmal an einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining teilzunehmen.

Während des Trainings stehen dir die ausgebildeten Fitnesstrainer jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, oder erstellen dir nach Bedarf gerne einen Trainingsplan.

mehr / weniger anzeigen

GameStop ( am 09.02.2017 )

GameStop feierte Wiedereröffnung am 9.Fenruar 2017 im Nordwest Zentrum in Frankfurt am Main, Limescorso 16. Sonderangebote am Eröffnungstag bis 11.2.2017!      

GameShop bietet für seinen Kunden neue und gebrauchte Spiele für Konsolen und PC! GameStop ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Grapevine ist einer der weltweit grössten Anbieter für Computerspiele und Unterhaltungssoftware laut eigenen Aussagen!. Weltweit werden rund 6500 Filialen betrieben, an die 1000 davon sind in Europa. An die 240 Filialen finden SIe in Deutschland,Österreich und der Schweiz.

Herbody ( am 08.03.2017 )

Im März 2017 eröffnet ein Frauen-Fitnessstudio mit dem Namen Herbody in Frankfurt am Main in der Homburger Landstraße 671. Angeboten werden: Family Workout, Personal Training, Kleingruppentraining, Gruppenkurse, Ernährung-Online Coaching, Mama Workout, Wettkampfvorbereitung und Firmenfitness! Betreut werden Sie von Ksenia Beckmann!

Parketthaus GmbH ( am 10.02.2017 )

Am Freitag, dem 10. Februar 2017 öffnet das Parketthaus in Bad Nauheim seine Türen. Die Eröffnungsfeierlichkeiten beginnen vormittags gegen 10 Uhr.

Nach monatelangen Gesprächen, Planungen und viel Arbeit ist es endlich soweit. Das Parketthaus, ihr Partner für moderne Türen und Fußbodenbeläge finden sie ab sofort Auf der Laukert 1. 15 Jahre Erfahrung sprechen für sich. Durch die überregionale Vernetzung ist es nahezu möglich, Kunden europaweit auf fast allen Baustellen zu erreichen und zu beliefern. Im Rundum-Sorglospaket erhält man neben Lieferung, gleich noch die Verlegung, Montage und Aufbau, alles aus einer Hand. Das Unternehmen übernimmt die komplette Logistik für sie. Kompetente Beratung und Hilfe runden das Angebot zusätzlich ab und unterstützt bei der Auswahl der richtigen Produkte, passend für jeden Anwendungsfall. Marken wie Haro, Meister, Kährs, Hoco, Gede, Herholz und Zipse bieten eine endlose Auswahl. Transparente Preise und Kosten sorgen für kein böses Erwachen (keine versteckten Preise!).

Kindertagesstätte “noi insiemme - wir zusammen” ( am 01.09.2017 )

Im nordwestlichsten Stadtteil der Mainmetropole (Niederursel) ist eine bilingual (deutsch/italienisch) ausgerichtete Kindertagesstätte geplant.

Man orientiert sich dabei an den bereits erfolgreich umgesetzten Konzepten "Arcobaleno" (Dornbusch) und "Stadtstrolche" (Sachsenhausen)

Die Kapazität der Einrichtung soll rund zwanzig Krabbelstubenkinder (zwischen 1-3 Jahren) und 42 Kindergartenkinder (3-6 Jahren) beherbergen können.

Im übrigen, dies sei noch erwähnt, sind eine Grundschule sowie die multilinguale Europäische Schule unweit der Kindertagesstätte, ganz bequem in Laufweite.

Le Jardin - Kinderkrippe ( im März - 2017 )

Le Jardin, in der hessischen Mainmetropole mit mehreren Krippen/Kindertagesstätten seit einer Weile gut präsent, expandiert und wird im kommenden März unmittelbar am Weißen Stein mit einer Neueröffnung starten.

Wo genau, lässt man offen, dies gehört jedoch zur Firmenpolitik, die exakten Standorte der Betreuungseinrichtungen nicht unbedingt öffentlich zu machen.

Offenbar will man damit die Kinder besser schützen.

Wer sich für die künftige Krippe interessiert, möge die Anbieter zu gegebener Zeit selbst kontaktieren, der Link zur Website hängt gut sichtbar an.

Eins ist jedoch sicher:

Direkt am Weißen Stein, dürfte wohl kaum der Standort sein, die Hauptverkehrsstraße mit Anbindung zur U-Bahn und einem Busplatz ist einfach zu laut.

Aber im unmittelbaren Umfeld gibt es sehr ruhige und auch idyllische Zonen, beispielsweise die Uferregion der nahen Nidda.

 

Die Krippe bietet zwanzig Betreuungsplätze, die in zwei Gruppen unterteilt sind.

Besonderes Merkmal:

Man betreut multilingual - deutsch/englisch sowie deutsch/französisch.

Der Ganztagsplatz wird auf der Website des Anbieters mit monatlich 198 EUR beziffert, darüber hinaus wird eine Essenspauschale von einem knappen Hunderter in Rechnung gestellt.

Eine Kaution in Höhe von fünfhundert Euro wird zusätzlich bei der Aufnahme des Kindes erhoben.

 

Rewe ( im 4. Quartal 2018 )

Der Lebensmittelfilialist Rewe hat sich eine rund 1.200 Quadratmeter große Fläche im Sang-Center in Rosbach gesichert. Das Unternehmen ist somit das erste, welche sich eine Fläche im aktuell in der Planung befindlichen Center sichert. Der Baubeginn für das Sang-Center welchers auf einer Fläche von 3 Hektar entstehen soll und auch Wohnungen mit einbeziehen soll, ist vorraussichtlich das erste Quartal 2017. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2018 geplant.

Die Rewe in Rosbach einen rund 1.200 Quadratmeter großen Lebensmittelmarkt etablieren, welcher im Bereich Nahversorgung agiert. Das Unternehmen wird sich aller voraussicht nach im neusten Ladenbaukonzept in Rosbach präsentieren. Im Außenbereich stehen dem Kunden dementsprechend ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Das Akronym Rewe steht für „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“, das Unternehmen, welches im Jahr 1927 gegründet wurde hat einen Umsatz von rund 52 Milliarden Euro im Jahr und betreibt insgesamt über 15.000 Märkte in Deutschland es ist somit der zweit Größte Lebensmittelhändler in Deutschland.

Polizeirevier Mertonviertel ( im 1. Quartal 2017 )

Im Frankfurter Mertonviertel soll bis zum Frühjahr 2017 ein neues Polizeirevier entstehen. Hauptsächlicher Grund: Die bisherigen Stadtreviere 14 (Nordweststadt) und 15 (Frankfurter Berg) werden aufgelöst. Darüber hinaus soll auch die Polizeidirektion Nord, die Operative Einheit Nord und die Ermittlungsgruppe für Mehrfach-/Intensivtäter, bisher im Polizeipräsidium am Alleenring beheimatet, ebenfalls dort einquartiert werden. In der Folge entstünde also ein Großrevier mit nicht nur diversen Stadtteilkompetenzen. Die bisherigen Reviere werden aufgeben, weil die Immobilie in der Nordweststadt umfangreich umgebaut werden muss, jene am Frankfurter Berg (Baujahr 1958, in einem Wohnhaus eingegliedert) ohnehin nicht mehr den Erfordernissen der Zeit entspricht. Anstelle der dann aufgegebenen Reviere wolle man an diesen Punkten jeweils einen Schutzmann installieren. Nun, ob das eine gute Idee ist, wird sich zeigen. Der Frankfurter Berg (Bonames) ist immer noch ein sozialer Brennpunkt. Erinnert sei nur an den vorletzten Sommer, als dort tagsüber im Park im Zuge einer Fehde wohl rivalisierender Gangs ein Mitglied des Gremium MC mit wohl mindestens einem Dutzend Schüssen regelrecht hingerichtet worden ist. Jeder Parkbesucher, jeder Anwohner, jedes Kind konnte zusehen. Tagelang hielten Mitglieder des Gremium MC im unverkennbaren Outfit (unterdessen verboten in Frankfurt, selbst die Hell’s Angels mit ihren zwei Dependancen in der Stadt halten sich daran) eine Totenwache vor Ort ab, die Bewohner fürchteten sich vor diesen Gruppen, eine Gewalteskalation stand im Raum. Das nichts passiert ist, dürfte wohl auch der Besonnenheit der Rockergruppen zu verdanken sein, die freilich seit Jahren im verstärkten Fokus der Polizei und Landesbehörden stehen. Der Täter, dies sei noch angemerkt, gehörte keiner solchen Gruppe an.

Das Revier im Nordwestzentrum völlig aufzugeben, ein Schutzmann ist wohl ohne Relevanz und eher ein Witz, dürfte die Kriminalität in einem der umsatzstärksten Einkaufszentren im Rhein-Main-Gebiet wohl beflügeln. Denn bislang, das NWZ wurde 1968 eröffnet, gab es hier nie Straftaten, außer den üblichen Ladendiebstählen, die öffentlich kommuniziert wurden. Kein Wunder, wenn die nächste Polizeidienststelle (und auch die Feuerwehr) quasi in Rufweite ist. Da überfällt man eben nicht schnell mal den toom-Markt (jetzt seit zwei Jahren Rewe), schlägt nachts eine Ladenscheibe ein oder sprengt einen der zahlreichen Geldautomaten in die Luft. Und Media Markt, die meisten Besucher und auch Anwohner des NWZ werden das wohl kaum wissen, dürfte seine alte Praxis, zumindest vor zwei, drei Jahren war das noch der Fall, nachts sein Angebot an Elektro-Kleinartikeln direkt und unbewacht, vor Zugriffen völlig ungeschützt auf meterlangen Präsentationsregalen vor (!) dem Geschäft aufzustellen künftig streichen. Um klarzustellen, dass es sich nicht um “Warenkleinvieh” handelte: da standen zuhauf Elektroartikel von teilweise hohem Wert, teilweise Kaffeemaschinen mit vierstelliger (!!!) Preisauszeichnung. Niemand war in der Nähe, morgens gegen 3-4 Uhr Totenstille, die Security sehr weit weg und anderweitig beschäftigt, notfalls hätte man die auch bluffen und ablenken können. Eine solche zum Diebstahl geradezu einladende Warenpräsentation konnte sich Media Markt wohl auch deshalb nur leisten, weil der Laden direkt neben dem Eingang der Feuerwache (aber sehen können die eh nichts) liegt und das 14. Polizeirevier fast in Rufweite einen Häuserblock weiter. Ohne Polizei in direkter Nähe, hätten wohl nachts potentielle Diebe mit Lieferwagen vor dem Zentrum geradezu Schlange gestanden.

 

Kita ( im 2. Quartal 2017 )

Der Rewe in Niederursel wird komplett umgebaut und anders gestaltet. Direkt über dem künftigen Markt, der heute noch ein Flachbau ist, entsteht eine Kita. Die Fertigstellung ist etwa gegen Ende 2017 zu erwarten.

 

Rewe ( im 2. Quartal 2017 )

In Niederursel wird das ehemalige Autohaus Sternagel abgerissen. An seiner Stelle entsteht ein Haus mit acht Wohnungen. Auch direkt nebenan geht’s zur Sache. Der seit vielen Jahren bestehende Rewe in all seinen Namensformen im Laufe der Zeit, will die Gunst der Stunde nutzen und expandieren. Der alte Verkaufsbereich bleibt nach wie vor bestehen, wird aber deutlich verkleinert und künftig nur noch als Getränkemarkt genutzt. Der Lebensmittelmarkt selbst wird nicht verlustig, er wird einfach auf das vorhergehende Geschäft aufgestockt. Insgesamt wird Rewe dann über eine Nutzfläche von etwa 1.600 Quadratmetern verfügen. Damit ist das Bauvorhaben noch nicht zu Ende: Über dem Markt wird zudem eine Kindertagesstätte entstehen, die eine eigene Zufahrt über die Straße An den Schießgärten erhält. 

Begonnen mit dem Abriss wird bereits kurz nach Ostern 2016. Der Rewe-Markt wird dann geschlossen bleiben. Bis zum Ende der Baumaßnahmen und der betriebsbereiten Fertigstellung sind 15-18 Monate veranschlagt. Mit der Neueröffnung ist also frühestens im dritten Quartal 2017 zu rechnen.

 

Schulzentrum ( im Jahr 2017 )

Bis zum Jahr 2017 entsteht In den Muckenäckern in Usingen ein neues Schulzentrum. Gleich vier Schulen, darunter die örtlichen Haupt- und Realschulen, werden es nutzen. 


Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen




Gemeldet von: tom189

Bilder:



Kommentare