Kaufland

M340o93H7pQ09L8X1t49cHY01Z5j4TT91fGfr
Eröffnung: im 2. Quartal 2017
Adresse:
Karl-Liebknecht-Straße , 10178 Berlin
Website: Weitere Informationen
Benachrichtigung: Benachrichtigt mich bei weiteren Neueröffnungen in & um Berlin.
Beschreibung:

Bis zum Frühjahr 2017 wird sich ein Kaufland SB-Warenhaus im Berlin-Carré an der Karl-Liebknecht-Straße niedergelassen haben. Das komplette Center wird bis dahin komplett umgebaut sein und sich in neuem Glaz präsentieren. 

Bewertung:

21321 2/5 (Von 1 Nutzer bewertet)


Bewertung abgeben:



Im Umkreis:

Küchen Quelle ( am 01.06.2017 )

Küchen Quelle gibt es bereits seit 39 Jahren. Das Unternehmen ist ein deutscher Küchenhandel für individuelle Einbauküchen. Außerdem gibt es im Sortiment Küchenelektrogeräte wie: Herde, Kühlschränke, Geschirrspüler, Dunstabzugshauben, Mikrowellen, usw.

Die Marke Küchen-Quelle wurde mit dem vollständigen Geschäftsbetrieb und den dazugehörigen Küchenstudios (Ausnahme Hamburger Filiale) durch ein Investorenkonsortium übernommen. Seit 2009 handelt es sich um die selbständige "Küchen-Quelle GmbH".

Mit der Neueröffnung des Studios in Berlin im Juni 2017 hat Küchen Quelle dann insgesamt 12 Filialen in Deutschland, hauptsächlich in Süddeutschland. Weitere Filialen gibt es in Augsburg, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freiburg, Heilbronn(auch Neueröffnung Juli 2017), Krefeld, Nürnberg, Regensburg, Reutlingen und Stuttgart.

Samsøe & Samsøe ( im Juli - 2017 )

Das skandinavische Fashionlabel Samsøe & Samsøe eröffnet seinen zweiten Flagship Store im Juli 2017 in der Alten Schönhauser Straße 31 in Berlin mit rund 215 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Samsøe & Samsøe wurde im Jahre 1993 als reines Schmucklabel in Kopenhagen gegründet, expandierte  schnell und erweiterte das Sortiment um hochwertige T-Shirts für Männer. 2000 wurde aus dem kleinen Unternehmen ein internationales Modeunternehmen mit einem großen Angebot an Kleidung, Schuhen und Accessoires für Männer und Frauen. Es wurden mittlerweile mehr als 40 eigene Stores eröffnet.

mehr / weniger anzeigen

Sephora ( im 2. Quartal 2017 )

Auch die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland wird in Kürze eine neue Filiale der Kosmetikkette Sephora erhalten. Das Unternehmen plant neben der Eröffnung im Mai in Berlin, den Deutschlandweiten Eintritt mit rund 15 Filialen, welche alle samt im Mai eröffnen sollen, weitere Standorte sind dann Köln, Stuttgart, Mainz, München, Düsseldorf, Frankfurt, Oberhausen, Aachen,Wiesbaden und Bonn.

Berlin gilt nach Paris als die beliebstes Stadt Europas und ist somit immer wieder Ziel von Touristen aus aller Welt, kein Wunder das es in diese Stadt immer wieder Labels aus der ganzen Welt verschlägt, welche hier Filialen eröffnen möchten. Gerade der Bereich um den Kuhfürstendamm oder gar am Alexanderplatz ist einer der begehrtesten Hotspots der Stadt für Markenunternehmen. Trendlagen wie am Hakischenmarkt oder an der Friedrichstraße, werden zunehmen beliebter da diese einfach erschwinglicher sind.

Sephora ist im übrigen mit 2.300 Läden in 30 Ländern vertreten und somit eines der größten Kosemetikunternehmen der Welt.

American Vintage ( im 2. Quartal 2017 )

Das aus Frankreich stammende Fashionlabel American Vintage wird aller Voraussicht nach im Frühjahr des kommenden Jahres eine neue Filiale in Berlin-Mitte an der Alten Schönhauser Straße 33/34 eröffnen und sich somit in einer der begeehrtesten Trendlagen der Stadt in frequenter Shopping-Lage präsentieren. Die Nachbarschaft besteht hier u.a. aus den Labels Monki (Hennes & Mauritz) oder gar Friday (Besteller).

American Vintage ist ein Fashionlabel, welches sich vor allem auf Damenmode spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 von Michael Azoulay gegründet und ist seit dem auf Erfolgskurs. Die Kollektionen bekommt die Kunden aktuell vorallem in den Filialen des Labels oder in ausgewählten Modehäusern. Der Erfolg in Berlin hat das Unternehmen veranlasst einen eigenen Store zu etablieren, welcher den direkten Verkauf der Kollektionen fördern soll.

Berlin ist im Internationalen Segment eine der beliebtsten Städte der Welt, die Stadt ist stetig im Wandel und ist im wieder höchstes Expansionsziel Internationaler Labels.

Hotel Toyoko Inn ( im Jahr 2018 )

Die japanische Hotelgruppe Toyoko Inn kommt nach Deutschland. Die ersten beiden Häuser gehen 2016 und 2017 in Frankfurt an den Start. Berlin soll, gebaut wird am Alexanderplatz, im Jahr 2018 folgen. Über 500 Zimmer wird die Herberge dann künftigen Gästen stellen können.

Die Hotels der Japaner sind der 3-Sterne-Kategorie zugeordnet, bieten ein ausreichend großes Bett (1,40 in der Breite), TV, Kühlschrank, Internet, Teebereiter und Reiskocher. Reiskocher und Teebereiter? Nun, als vornehmlichste Zielgruppe werden Ostasiaten angesehen. Die Zimmerpreise sind weltweit sehr moderat gehalten, bewegen sich zwischen 40-50 Euro bzw. US-Dollar.

 



Neueröffnungen im Umkreis in Karte zeigen




Gemeldet von: Bildein

Bilder:
Kein Foto
Kommentare